News vom 07.01.2017
   

Auf der Hannes-Trinkl-Abfahrtsstrecke hinaufzulaufen, ist schon eine ganz große Herausforderung. Ich habe mich dieser bei fast MINUS 20 ° Celsius um 18:00 Uhr am Abend gestellt, und es war zum Teil wirklich sehr steil und eisig. Meine Spike-Schuhe haben zum größten Teil super gehalten, manchmal war dazwischen wieder so viel Pulverschnee, dass es fast nicht möglich war, voranzukommen. Ich habe es als Gesamt-Dritte hinter der sechsfachen Berglaufweltmeisterin Andrea Mayr und der Tiroler Berglaufmeisterin Susanne Mair ins Ziel geschafft!!!

 
 
  zurück
 
created by conceptualdesign.at